Unserer Seele wohnt eine unermessliche Heilkraft inne. Wenn Seele, Herz, Geist und Körper im Einklang sind, ist dies der Schlüssel für ein glücklicheres und gesünderes Leben.

 

An diesen Abenden wenden wir ganzheitliche Selbstheilungsmethoden und geführte Meditationen an, die helfen können, glücklicher und gesünder zu werden.


Die Übungen können Stress reduzieren, die Wahrnehmung für sich und andere entwickeln und helfen, dass sich Emotionen und Gedanken mehr balancieren. Finden Sie Entspannung, Ruhe und Lebensfreude.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig, nur der Wunsch, sich etwas Gutes zu tun.


Ab Mittwoch den 4. August geht es wieder los.

Gabriela, Amira und ab jetzt auch die wunderbare Kinga Schirrmeister freuen uns auf Dich.



Familienzentrum Mehringdamm

Mehringdamm 114 . 10965 Berlin

U-Bhf Platz der Luftbrücke . Haus 114

Eingang: Gruppenräume . 2.OG . Raum 403

Teilnahme: 5€ . Ermäßigt: 3€ für Studenten, Rentner, Bezieher von Sozialeinkommen

Gabriela Fritz Tel.: 0160 101 92 88

Maske bitte im Hausflur tragen, sie kann dann in unserem Raum abgenommen werden.





 




"Ich fand es extrem erdend.

So ruhig und tiefenentspannt habe ich mich

schon ewig nicht mehr gefühlt!"


"Bevor ich hergekommen bin, hatte ich in den Handgelenken und im Knie Schmerzen und im Becken hat es gezogen. Und jetzt sind erfreulicherweise meine ganzen Arthroseschmerzen weg."


Mehr FREIE Veranstaltungen für die Selbstheilung

Herbst_aussen_Seite_1
Herbst_aussen_Seite_2

Hier kannst Du den aktuellen Flyer herunterladen

SEPTEMBER


Sa., 18. September, 15:00 - 18:00 Uhr

Die Natur spricht – empfange ihre liebevollen Botschaften

Wahrnehmungsübungen zur heilsamen Kraft und Beseeltheit der Natur



Was, wenn alles ganz anders wäre? Wenn die Natur Bewusstsein hätte und zu uns sprechen könnte? Ob Baum, Moos oder Ameise – begegne ihnen auf neue Weise. Wage das Experiment und erlebe den dir vertrauten Berliner Forst, wie Du ihn vielleicht noch nicht erfahren hast – auf Seelenebene. Wir zeigen Dir, wie Du bewusst Deine Seele, Herz, Geist und Körper weiter öffnen und sensibilisieren kannst für das Wunder Wald. Durch Naturimpulse und angeleitete Übungen kannst Du lernen Deine Wahrnehmungsfähigkeit zu erweitern, um z.B. mit allen Sinnen die Seele eines Baumes erspüren.


Alles was Du brauchst, ist ein offenes Herz, Zugewandtheit und Neugierde.

Diese Mini-Auszeit möchte Dich dazu einladen, deine Verbundenheit zur Natur und zu dir selbst zu stärken – Glücksmomente sind inbegriffen.


Stimmen der Teilnehmer aus 2019:

„So habe ich den Wald noch nie erlebt…“

„Was ich heute erlebt habe ist sehr schön und tut wirklich gut…“

"Ich höre mich hier so reden, wie ich mit einem Baum spreche und eine Botschaft empfange... So etwas hätte ich vor ein paar Stunden nicht gedacht, so etwas zu sagen!“


Wir freuen uns auf Dich!

Ivette und Amira

 

Ort/Start: Zehlendorf, Havelchaussee, 14129 Berlin,

Haltestelle Großes Fenster

Anfahrt: Bus 218 Großes Fenster

Anmeldung erforderlich - 15 Plätze

Bitte beachten: Sitzunterlage mitbringen

Tickets unter: https://www.langertagderstadtnatur.de/home



So., 19. September, 11:00 - 13:30 Uhr
Entdecke deine wahre Natur Wahrnehmungsübungen zu deiner Urverbindung


Warum zieht es uns in die Natur?
Natur tut gut und sie ist unsere Urverbindung zur Erde, den Elementen, unseren Wurzeln und somit zur eigenen Seele.

In der Natur können wir diese Urverbindung stärker spüren als im Berliner Großstadtdschungel.


Unsere Vorfahren und Naturvölker hatten noch eine starke, gut ausgebildete Intuition, eine liebevolle Verbindung mit der Erde und zu sich selbst. Nach einer Ära in der, der aktive Verstand und seine Fähigkeiten im Vordergrund stehen, gilt es wiederzuerlangen, was wir als Kinder oft noch hatten – eine tiefe Verbindung zur Natur, zur eigenen Seele und zur Beseeltheit der Natur.


Wenn du dich überraschen möchtest und dein Herz bereit ist: Erfahre, wie du über die Natur mit deiner Seele in einen Dialog treten und dich mit ihr verbinden kannst. In angeleiteten Übungen bringst du deinen aktiven Geist zur Ruhe, öffnest dein Herz und schulst deine Fähigkeit zur Achtsamkeit und Körperwahrnehmung bis zum Erleben von inneren Impulsen und Bildern deiner Seele.

Folge ihrem Ruf. Lass deine Seele wieder zum Kompass deines Lebens werden.


Wir freuen uns auf dich.

Ivette und Amira


Anmeldung erforderlich - 15 Plätze

Bitte beachten: Sitzunterlage mitbringen


Ort/Start: Pankow, Pankgrafenstr. 10, 13125 Berlin

Anfahrt: S Karow


Anmeldung: https://www.langertagderstadtnatur.de/home



Die Farbenvielfalt im Herbst ist besonders groß. Die Bäume präsentieren jetzt noch einmal ihre ganze bunte Pracht. Köstliche Äpfel und Birnen sind reif. All dies verdanken wir dem auch emsigen Schaffen der Naturwesen. Wolltest Du schon immer mehr in diese Zauberlandschaft einzutauchen und in Kontakt treten? Komm mit, staune und lerne das Aufgabengebiet der elementaren Welt ein Stück kennen. Welche Elementarwesen sind noch am Wirken und welche haben sich schon in den Schoß der Erde zurückgezogen? Lass Dich begeistern und berühren.


Das sagen Teilnehmer vergangener Workshops:

„Ich habe die Bedeutung der Naturwesen für die Welt gefühlt und ihre Freude gespürt - so viel Lebensfreude,

ich musste anfangen zu singen und mein ganzer Körper hat sich angefangen zu bewegen.“


„Die Naturwesen habe ich als essentiell gespürt, als sehr bedeutsam für die Welt. Ich möchte mehr Zeit mit ihnen verbringen.“



11 - 14 Uhr, Teilnahme: 40 €, ermäßigt 30 €

Treffpunkt Soulwellness Center
Karl-Liebknecht-Str. 210, Glienicke/Nordbahn
Wir laufen dann ins Naturschutzgebiet
Eichwerder Moorwiesen

BUCHE HIER

Der Spreewald ist ein Ort, an dem die Kräfte und Wesen der Natur uns leichter Zugang in ihre Welt gewähren. Von jeher wußten die Menschen dort um die Beseeltheit der Natur und lebten im Einklang mit ihr.


So brachten sie das Symbol zweier gekreuzter Schlangen an den Giebeln ihrer Häuser an im Wissen um ihren Schutz. Denn der Spreewald ist das Reich des Schlangenkönigs.


Tauche mit uns ein und erlebe das lebendige Miteinander der Naturkräfte. Weit verzweigte Wasserarme, unergründliche Wälder
und mystische Nebel öffnen Deine Sinne.


An besonderen Orten halten wir, nehmen uns Zeit unsere Wahrnehmung zu vertiefen. Vielleicht begegnest Du dann Plon, dem Glücksdrachen, der dort zuhause ist oder den Lutki...den Erdgeistern.


Radtour ab Raddusch ca. 28km, von 9:00 -16:00 Uhr Teilnahme: 40€

Mit dem Gefühl der Scham sind wir von klein auf vertraut, und auch als Erwachsene begegnen wir ihr in den unterschiedlichsten Situationen immer wieder. Kaum jemand wird sich allerdings gerne schämen – im Gegenteil: Scham ist ziemlich unangenehm.


Vielleicht lohnt es sich gerade deswegen, einmal genauer hinzuschauen, was es mit diesem Gefühl auf sich hat. Meist überfällt die Scham uns ganz unmittelbar, ohne dass wir lange nachdenken müssten, warum wir uns schämen. Und löst dabei ausgesprochen körperliche Reaktionen aus: Wir beginnen zu schwitzen, werden rot oder verbergen unser Gesicht.

Die Gründe, wofür und wie sehr wir uns schämen, können von Mensch zu Mensch ganz andere sein.


Dieser Abend hilft Dir Schamgefühle nicht mehr als Anlass zu nehmen -verschwinden zu wollen-, sondern im Leben Stellung zu beziehen, für Deinen authentischen Kern einzustehen und für das, was Dir wichtig ist und was Du in der Welt beitragen möchtest.



Von 19 - 21:30 Uhr, Teilnahme: 30 €
Online-Seminar mit Aufzeichnung

BUCHE HIER


Liebe Naturfreunde,
alles ist beseelt und kann kommunizieren. 
Viele Menschen wünschen sich einen Zugang zur beseelten Natur.

 
Wäre es nicht spannend, Deinen Zimmerpflanzen mal ein ganz besonderes -Hallo- zu sagen? Vielleicht hast Du eine
Lieblingspflanze oder eine Pflanze, die kränkelt und besondere Aufmerksamkeit benötigt?


Schnapp Dir Deinen grünen Liebling, denn dieser Abend ist DIE Möglichkeit auf eine spannenden Entdeckungsreise zu gehen.
An diesem Abend werden wir uns life online verbinden,
jeder mit seinem Pflanzenfreund an der Seite und in die Kontaktaufnahme gehen.


Ich werde euch in verschiedenen Übungen anleiten; strecke Deine Hände aus und fühle die Energie dieses lebendigen Wesens über deine Handflächen, schließe die Augen und fühle mit deinem Herzen, sende liebevolle Botschaften aus und fühle welche Antworten zu dir zurückkommen.


Vertraue und entwickle deine Wahrnehmung! 
Du wirst beschenkt durch eine tiefere und herzberührende Verbindung zur Pflanzenwelt.


19 - 21:30 Uhr, 20 €


Wow, es war wieder so schön und berührend. Die einzelnen Pflanzen war so geehrt, dass sie als Stellvertreter aller Zimmerpflanzen mit uns in Kontakt treten konnten. Nehmt Euch die kurze Zeit und lest die berührenden Botschaften unserer Pflanzenfreund.


So schön war BAUMFLÜSTERN...


Danke Dirk Lehmann und allen Teilnehmern für den berührenden Workshop "Begegne der Seele der Natur" An den berührenden Botschaften und Erlebnissen der Teilnehmer wollen wir Euch gern teilhaben lassen.


Christian:

Liebe Amira, ich habe mich heute ganz persönlich bei der spirituellen Welt bedankt für all die Geschenke, die ich am Wochenende erhalten habe, auch für dich, als meine wirkende Lehrerin, Verbinderin mit dem Göttlichen und prägender Mensch in mein Leben.


Ramona:

Liebe Amira, am letzten Wochenende bist Du zur höchsten Form Deiner Selbst geworden und hast wirklich ALLES gegeben (Du große Mutter für uns)

Ich danke Dir so sehr für Deine Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit, die diesen besonderen Workshop für uns erst ermöglichten.



Annemarie:
Es waren zwei Wesen da; ein Erdwesen, sehr kräftig und auch die Stimme kräftig und tönend und klangvoll. Er wird mir helfen mich zu erden. Da war hinter mir ein weibliches Luftwesen, ganz golden. Sie wolle mir Leichtigkeit bringen, dass ich mehr darüber verfügen kann. Ich konnte auch spüren, dass die Zerstörung der Natur auch in meinem Körper spiegelbildlich fühlbar ist.


Petra:
Ich hab gar keine Worte, ich bin so dankbar dafür. Ich hab Elfen gesehen und sie als ein Kribbeln an meiner Hand gespürt. Das mal mitzuerleben, so eine Zeremonie mit Gaben an die Naturwesen, das man das dann auch selbst zu Hause mit der Familie, mit den Kindern nachmachen kann, dass man sich viele bewusster mit der Natur verbinden kann, das hat mich sehr berührt.


Christian
Ich habe sehr viel wahrgenommen und gespürt und dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe eine große Dankbarkeit und Wertschätzung der Elementarwesen gespürt. Als hätten sie mir die Hände auf die Schulter gelegt und mein -um Vergebung Bitten- auch angenommen. Ich hab gesehen wie viele Wesen sich zu uns gesellt haben und darauf gewartet haben, dass wir kommen.

Später habe ich einen Elf an meiner Seite gesehen mit Namen Satük. Er gab mir die Botschaft: „Ich mag Dich so, wie Du bist und Du bist sehr groß, also nicht körperlich, sondern von den inneren Werten. Mach die Augen auf und dann siehst Du mich.“ Und dann konnte ich ihn auch mit offenen Augen sehen, wie er vor mir saß.



Lisa:
Ich hatte die Assoziation mit einer Undine. Ihr Botschaft war: „Es ist richtig so, wie Du bist, Lisa. Ich liebe Dich. Schön, dass Du hier bist.

Danke.“


Dirk
Was wir jetzt hier machen ist so bedeutsam und geht weit über den Orte hinaus, nämlich auch nach Australien. Ich habe ein goldenes Gitternetz gesehen, um den Planten drumherum.

Wo wir in die Wahrnehmung gegangen sind, hatte ich das Gefühl, da war ein ganz lustiges Wesen an meiner Seite das war ganz kess!

Er sagte: „Dirk, Erdung ist doch super für dich, da helfe ich Dir!“


Patrick
Mein Elementarwesen war ein Drache der Erde: Ich soll meine Größe akzeptieren, womit ich Probleme habe. Ich soll lehren und in die Führung gehen. Ich soll meine Flügel ausbreiten und meine Größe akzeptieren. Meine Aufgabe ist zu lehren und lernen und zu führen.


Annemarie
Zu mir sind die Wesen mit dieser besonderen Sprache und Stimme gekommen. Ich hab sie gefragt, warum sie bei mir sind. Sie meinten sie sind schon lange bei mir und haben immer wieder versucht die Aufmerksamkeit zu erlangen. Hier an diesem Ort ist es ihnen nun endlich gelungen, dass sie sichtbar werden und ich sie wahrnehmen. Sie haben darauf gewartet, dass ich sie wahrnehmen und wollten Nähe zu mir. Gestern hat sich der Kleine schon so angekuschelt, angeschmiegt. Sie haben mir erzählt, sie haben schon so allerhand Schabernack mit mir getrieben, weil sie die Aufmerksamkeit erregen, sie möchte wahrgenommen, geschätzt und geliebt werden, sie möchten mir dienen, das heißt, dass ich Ihnen Aufgaben gebe.


Karin
Ich fühlt mich in die Entdeckungsfreude des Kindes versetzt. Ich sah ein kleines Engelwesen, was ich in der Glockenblume gemütlich gemacht hat. „Such Dir Unterstützung, aber pass auf auf wen Du Dich verlässt.“


Petra.
„Ich nehme absolute Dankbarkeit mit. Größte Wertschätzung für Euch ich bin dankbar, das ich hier teilnehmen durfte. Und ich bin dankbar, dass mir so viele Wesen begegnet sind, die mich begleiten und das wir Freunde werden. Ich habe gefühlt als wären die drei Tage wie gute sechs Tage gewesen.“


Hier sind einige Mitteilungen von dem Workshop:


„Ich war sehr perplex: Es fühlte sich an, als wenn der Baum mich daran teilhaben lässt, wie es ist ein Baum zu SEIN. Ich fühlte mich wahnsinnig groß bis zum Himmel und total gefestigt und sehr ruhig. Es muss schön sein Baum zu sein.“


„Ich dachte: Oh, ich hab die Chance einen Baum zu umarmen, ich habe mich auch noch nie getraut irgendwo hinzugehen, um einen Baum zu umarmen. Ich hab mich gefreut und gedacht: Du hast jetzt gerade die Erlaubnis erhalten das zu tun.“


„Als ich den Baum berührt habe, habe ich gleich eine Verbindung gespürt und dann habe ich mit seiner Seele gesprochen und er hat mit meiner Seele gesprochen. Ich habe dem Baum von meinen Lasten erzählt, von meinen Ängsten. Er hat mit mir gesprochen, er hat mich getröstet. Ich hab gemerkt, dass ist genau MEIN Baum - meine Seele und seine Seele, wir verbinden uns jetzt. Dann hab ich ihm versprochen, dass ich ihn bis ans Ende meiner Tage in Erinnerung behalten werden, meine Seele und seine Seele verbunden sein werden. Diese Entschleunigung, die Zeit die ich mir genommen habe, ist die Zeit, die ich gebraucht habe, um in die Verbindung zu kommen, um das hier zu erfahren. ....Ich höre mich hier so reden, wie ich einen Baum umarme und eine Botschaft empfange... So etwas hätte ich vor ein paar Stunden nicht gedacht, so etwas zu sagen!“


„Ich fühlte mich geschützt in der Runde. Alleine wäre mir das nicht gelungen. Mit dem Baum war es sehr schön, ich konnte seinen Schmerz fühlen seiner abgebrochenen Äste. Es war sehr schön ihn zu umarmen, von der Größe war er wie ein Mensch. Der intensive Geruch und auch die Bewegung habe ich fühlen können, die er macht. Es war mir gleich ganz vertraut, wie ein lieber Mensch. Auch war schön, dass er nichts von mir fordert, er einfach da ist mit seiner Stabilität und Geborgenheit. Ich war auch sehr erstaunt, wie schnell das ging mit der Verbindung.“

„Die Herzmeditation ist genau im richtigen Moment zu mir gekommen. Alleine habe ich die Herzöffnung nicht so richtig hinbekommen, jetzt hat es wunderbar geklappt. Ich konnte ganz viele Farben sehen und mich ganz weit öffnen. Mein Herz hat oft Druck und Beklemmungen, es konnte sich jetzt öffnen und alles ist ganz leicht um mich herum geworden und plötzlich war alles frei und ganz offen.“


„Ich habe genau gespürt welcher Baum es ist, der mit mir sprechen wollte. Ich fand es auch sehr besonders die anderen Menschen zu beobachten, wie sie sich mit den Bäumen verbinden, wie sie in Kontakt treten. Das war für mich sehr besonders zu beobachten und es hat mich beeindruckt.“


„Bei mir war es ein Bäumchen, mit dem ich in Kontakt getreten bin. Es ging bei mir um ein Körpergefühl, weil ich mich mein Leben lang frage, wie es ist, wenn man nicht so groß ist wie ich. Das frage ich mein Leben lang schon. Es ging um den Austausch von groß und klein als Lebensgefühl. Ich habe mich runter gebückt zu dem Bäumchen und es hat sich dann mit mir gewiegt in einer gemeinsamen Bewegung. Meine Botschaft war: Jeder in seiner Individualität groß, klein, alles darf sein! Natur bedeutet auch geschehen lassen, es annehmen.“


„Ich hatte das Gefühl der Baum atmet auch, als ich ihn umarmt habe. So haben wir im Gleichklang Bauch an Bauch langsam geatmet. Ich konnte seine Seele spüren. Das ist die tiefste Realität, die tiefste Schönheit sich wieder zu verbinden.“


„Das kleine Bäumchen hat mich sehr angezogen, ich konnte es nicht umarmen, weil es so klein war, aber ich konnte es mit meiner Hand umfassen. Es war sehr liebevoll in Kontakt mit dem jungen Baum.“


Wir danken für diesen besonderen Abend mit vielen verschiedenen Botschaften. Die Bonsais waren sehr berührt und freudig, dass Menschen mit Ihnen kommuniziert haben. Wir alle konnten uns nach dem Abend nur schwer voneinander trennen. 🌳🤗👏


Ein Ausschnitt der Erkenntnisse der Teilnehmer:


„Die Seele, Herz, Geist und Körper der Bonsais dient uns Menschen, so wie ein Haustier einen großen Dienst in einem Käfig bei den Menschen gibt. Sie sind Mittler zwischen der großen Natur und den Menschen in ihren Zimmern.“


„Die Bonsais sehnen sich nach der Wurzelverbindung mit Mutter Erde und anderen Baumfreunden“ Dies haben wir durch Visualisierungen unterstützt und konnten wahrnehmen, wie sie nach der Übung energetisch mit Mutter Erde wieder verbunden waren.


„Es spielt keine Rolle wie viel Raum wir zur Verfügung haben, um vollständig zu sein und sich EINS zu fühlen.“


„Ein Bonsai wünschte sich sehr, wenn schon seine Nadeln kein Wind mehr durchfährt (weil er drinnen steht), das heilsame Schwingungen von hohen Mantren / Musik, seine Nadeln zum Beben bringen.“


„..Sie wünschen sich, dass wir Menschen Botschafter sind, für Seelenkommunikation und für die Seelenkraft.

Die Bonsais haben uns vermittelt, dass auch so wie sie in ihrer Pflanzschale „gefangen“ sind, wir auch gefangen sind in unserem Karma, deshalb ist es wichtig unser Bewusstsein zu erhöhen, um herauszusteigen aus unserer „Karmaschale“.


„Das, was wir sehen, ist noch lange nicht das Ganze. Auch ein Bonsai in seiner kleiner Pflanzschale kann glücklich sein, wenn er seine Aufgabe, seinen Dienst dadurch erfüllt und natürlich liebevoll behandelt wird. Bonsais sind ein Beispiel für bedingungslosen Dienst und die Menschen in ihren Erkenntnisprozeß zu unterstützen.“


„Ein Bonsai sagte, das exakt dieser Abend, wo wir mit ihm gesprochen haben, das Ziel seiner Seelenaufgabe war."


"Es war für mich bisher unvorstellbar, welch Kraft von diesen augenscheinlich kleinen Bäumchen ausgeht. Ohne Umwege kommunizieren und spiegeln sie innerste Themen des Beobachters, zeigen zugleich auch ihre Themen und nähren zugleich Seele, Herz, Geist und Körper mit heilsamer Liebe. Gleich einem gegenseitiges "Befruchten" im Selbstheilungsprozess. Ich bin tief im Herzen berührt und danke für diesen wunderschönen Abend"


„Die Seele der Bonsais haben mir und uns allen einen heiligen Bonsaisamen geschenkt, der in uns wächst. Wir sollen und können uns mit ihm verbinden und ihn pflegen und gleichzeitig von seiner Stärke und Weisheit genährt werden.

Die Bonsais haben mir für meine große Liebe und mein großes Herz gedankt und mir viele Blockaden transformiert.“


Wir danken Andrea Melloni von Boomki, Bonsai Berlin für das Mitbringen unserer grünen Freunde.

Hast du Fragen, Anregungen?

Schreib mir gern!