AUS AKTUELLEM ANLASS möchte ich die kommenden Veranstaltungen stattfinden lassen per Webinar und meinen Dienst anbieten für ein emotionales Gleichgewicht, positive Gedanken und Stärkung der Immunkraft, durch das Anwenden von Selbstheilungstechniken in verschiedenen Übungen, um Seele, Herz, Geist und Körper in Einklang zu bringen.


Viele Menschen versuchen Krankheiten ausschließlich durch Hilfsmittel im Aussen abzuhalten, dabei findet eine große Abwehr im Inneren statt. Daher gilt es auch das -Innere- zu stärken, um eine bessere Abwehr zu erlangen.

Dazu können Übungen zählen mit den Vierkraft-Techniken für das Untere Dan Tian, dem fundamentalen Energiezentrum und vor allen Dingen auch positive Gedanken und Gefühle. Angst und Panik schwächt nachweislich unser Immunsystem.


Wo: Familienzentrum Mehringdamm, Offene Gruppe, jeder ist Willkommen.

Mehringdamm 114 . 10965 Berlin . Haus 114, Eingang: Gruppenräume . 2.OG . Raum 403, Kontakt: Gabriela Fritz . Tel: 0160 101 92 88,

Teilnahme: 5€ und ermäßigt: 3€ für Renter, Stundenten und Bezieher von Sozialeinkommen


 

Webinar Zugangslink

FREIE TEILNAHME BIS ENDE APRIL


Zoom-Meeting beitreten mit folgendem Link:

https://zoom.us/j/635039222


Einwahl per Telefon in Berlin und danach der Stimme folgen und Meeting-ID eingeben

+49 30 5679 5800 Deutschland


Meeting-ID: 635 039 222


Mittwoch, 18. März 2020

Mittwoch, 25. März 2020

Mittwoch, 1. April 2020

Mittwoch, 8. April 2020

Mittwoch, 15. April 2020
von 19.00 – 20.30 Uhr


Zeit für Wohlbefinden, Entspannung und Lebensfreude

 

Unserer Seele wohnt eine unermessliche Heilkraft inne. Wenn Seele, Herz, Geist und Körper im Einklang sind, ist dies der Schlüssel für ein glücklicheres und gesünderes Leben.

 

An diesen Abenden wenden wir ganzheitliche Selbstheilungsmethoden und geführte Meditationen an, die helfen können glücklicher und gesünder zu werden.

Die Übungen können Stress reduzieren, die Wahrnehmung für sich und andere entwickeln und helfen, dass sich Emotionen und Gedanken mehr balancieren. Finden Sie Entspannung, Ruhe und Lebensfreude.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig, nur der Wunsch sich etwas Gutes zu tun.

Wir freuen uns auf Sie. 

Gabriela Fritz, Amira Meyer

 

 

MAI-2020

Pfingst-Samstag 30. Mai 2020

BALANCE -Zentrum für Energie- und Körperarbeit

Hüblerstraße 17, 01309 Dresden


https://balance-dresden.info/startseite


Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage der Schillergalerie bzw. in den Nebenstraßen.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bahn 6 und 12 sowie Bus 61, 63, 65, 84, 85

Vorführung Dokumentarfilm „The Fairy Trail“

mit seelengeführter Meditation zur liebevollen Verbindung mit den Elementarwesen.


Schlafende Elfen, flirrende Flügelwesen, knorrige Wurzelgestalten oder Zwerge – die Fantasiegestalten aus Märchen und Mythen werden in dem Dokumentarfilm „The Fairy Trail – Naturgeistern auf der Spur“ lebendig.


Der Film zeigt eine Hommage an die Natur, an die Elemente Wasser, Feuer, Erde, Luft, ohne die ein Leben nicht möglich wäre. Es werden Fragen aufgeworfen wie: Welchen Wert hat die Natur in unserer zivilisierten Gesellschaft? Was bekommen und was geben wir? Wie können wir heute mit der Natur leben und in Kontakt mit ihr treten?


In „The Fairy Trail–Naturgeistern auf der Spur“ suchen die Filmemacher Till Gerhard und Britta Schmidtke eine Antwort auf diese Frage. Dafür reisten sie zu Menschen, die in einer engen Beziehung zu diesen Wesen stehen. Es entstand ein Dokumentarfilm voller Geschichten, Begegnungen und Magie. Die Bilder erwecken den Wunsch, sich wieder mit den die Natur beseelenden Wesen zu verbinden. Wer die Kommunikation mit den elementaren Wesen beherrscht und achtsam mit der Natur umgeht, erhält viel zurück aus der Natur.

Der Film berührt auch die Möglichkeiten und Notwendigkeit der Kooperation mit der Welt der Naturwesen, um die globalen ökologischen Herausforderungen der Zukunft meistern zu können.


Durch den Abend leiten Amira Meyer & Dirk Lehmann.


ACHTUNG: Falls es Ende Mai noch nicht erlaubt ist, kulturelle Veranstaltungen abzuhalten, schieben wir den Termin einfach weiter nach hinten. Also einfach anmelden per Email und ich gebe dann Bescheid.

amira.meyer@goldnatur.de


Juli 2020


Freitag, 3. Juli 2020    19.00 - 21.00 Uhr

Samstag, 4. Juli 2020 10.00 - 18.00 Uhr

Sonntag, 5. Juli 2020  10.00 - 16.00 Uhr


Ort: Capuvita - Therapiezentrum Caputh

Weinbergstraße 9 . 14548 Schwielowsee



Der Seele Gehör schenken


Deine Seele kommuniziert auf vielfältige Weise mit Dir,

als Bauchgefühl, Geistesblitz, Instinkt oder gar Weisheit. Erlerne wieder ihre Sprache, tauche tiefer ein in deine Wahrnehmung und den Kontakt mit ihr.

Unsere Seele teilt sich uns über Eingebungen, ein Gefühl im Körper, zarte Impulse aus unserem tiefsten Inneren, als kraftvolle innere Stimme mit, z.B. einer blitzschnellen Eingebung eine aus dem Geist heraus getroffene Entscheidung schnell zu ändern, ein Gefühl der Schwere, wenn sie Nein meint, auch über Bilder oder Träume und über die direkte Kommunikation.

Dein Seelendate


An diesem Wochenende erwarten dich tiefes Wissen und Weisheit zum Thema Seele und Seelenkommunikation, um dich zu einer lebendigen Verbindung zu deiner Seele zu führen.


Wir trainieren die Wahrnehmung und Intuition, denn je mehr wir sie benutzen, umso stärker werden sie. Wichtig ist es, dafür Vertrauen in die eigenen Hinweise und Impulse zu entwickeln. Durch Übungen werden sich Unsicherheit und Ängste in Selbstvertrauen wandeln.


Sei dabei bei diesem besonderen Wochenende!

Wir lieben es, am Ende des Workshops in strahlende Gesichter zu schauen.

Sei es Dir wert!







Teilnahme Bezahlung ab 3. Juni 2020: 250€

Frühbucher Rabatt Bezahlung bis 2. Juni: 220€


Partner Rabatt: Du möchtest Dich mit einem Freund, Freundin oder Partner anmelden?

Dann freu Dich über einen Rabatt von 80€ bei gemeinsamer Anmeldung zum Workshop.

Vertiefe und stärke die wichtigste Deiner Beziehungen - zu Deinem Herzen und Seele.


Was ist die Seele?


Die Seele ist der lebendige Teil unseres Wesens mit einer unglaublichen Weisheit. Mit deinem ersten Atemzug zieht deine Seele in deinen Körper ein und bleibt dort solange dein Leben andauert. Sie ist die Essenz unseres Seins. Wenn wir sterben verlässt unsere Seele ihre menschliche Hülle, den Körper. Unsere Seele setzt ihre Reise fort.


Wie oft folgst Du diesen Hinweisen, vertraust du deiner Seele?


Oftmals haben wir im Alltag ein bestimmtes Gefühl und entscheiden uns dann aus Vernunft - oder Verstandesgründen dagegen und im Nachhinein stellen wir fest, unser Gefühl hat uns das Richtige spüren lassen.

Wer da versuchte, sich bemerkbar zu machen, war unsere Seele. Sie kennt den Weg, hat Erfahrungen aus vielen Leben gesammelt und möchte uns schützen, unterstützen unseren eigenen Weg zu finden und gehen.


Unsere Seele hat so viel Kraft und Potenzial, dass es sich manchmal für unseren Geist so anfühlt als würde verlangt, wir sollten auf einem Drahtseil in schwindelerregender Höhe und ohne doppeltem Boden balancieren.

Lernst Du zunehmend Dir und Deiner Seele zu vertrauen, wandelt sich die Angst in Mut, Freude und Begeisterung. Das Leben kommt in Fluss wenn wir lernen der Stimme unserer Seele zu lauschen, zu vertrauen und zu folgen.

Caputh – Willkommen in Einsteins Sommeridyll


Schon Albert Einstein konnte dem Charme des einstigen Schifferdorfes Caputh nicht widerstehen und ließ sich hier sein Sommerhaus errichten.


Eingebettet in die herrliche Naturlandschaft mit ausgedehnten Wäldern und den weiten Wasserflächen des Schwielow- und Templinersees fanden seit jeher Künstler die nötige Ruhe für ihre Arbeit.


Unser Seminarort befindet sich in außergewöhnlich schönen Lage, 1 Minute Fußweg vom Caputher Gemünde.


Dort kannst Du linker Hand auf die Spitze zugehen und den freien Blick auf die Weite des Schwielowsees genießen. Rechter Hand an der Uferpromenade entlang laden Restaurants zum gemütlichen Schmaus ein.


Herzlich willkommen in Caputh!

Juli / August 2020

Stimmen der Teilnehmer vergangener Workshops:


„So habe ich den Wald noch nie erlebt…“

„Was ich erlebt habe, ist sehr schön und tut wirklich gut…“


"Ich nehme die Erfahrung mit meiner Seele näher gekommen zu sein, Ängste konnten gehen, es ist viel passiert, ich bin sehr dankbar dafür das ich da war, es ist viel Heilung für mich passiert für mein Herz und natürlich die tolle Gruppe.“


„Was ich auf jeden Fall mitnehme ist, weiter in diesem Austausch zu bleiben, das tut mir sehr gut.

Es kommt ja auch drauf an, den tieferen Kontakt zur Seele zu haben und dabei können uns die Wesen unterstützen.“


August

Glaubst Du auch, dass es noch mehr gibt, als wir mit unseren physischen Augen sehen können...?

Dann lass uns gemeinsam auf eine spannende und sehr berührende Entdeckungsreise gehen.


Viele von uns entwickeln immer mehr intuitive Fähigkeiten und spüren zum Beispiel ein paar Sekunden vor dem Klingeln des Telefons, dass jemand uns in diesem Moment anruft.

Ebenso ist es mit wichtigen Lebensfragen, wo Viele bereits beginnen auf die eigene innere Stimme zu hören und kennen dabei das Wechselspiel zwischen Herz und Verstand nur zu gut. Genau deswegen ist es bei besonders wichtigen Entscheidungen so wertvoll zusätzlich Botschaften zu erhalten, die frei von eigenen Ängsten, Sorgen und Absichten sind.

All dies vermitteln wir in unseren Ausbildungen und geben am diesem Wochenende erste wertvolle Hilfestellungen und Antworten auf ganz persönliche Fragen.

Gleichzeitig kann es aber auch jeder selbst erlernen und eine tiefere Verbindung mit dem Universum und vor allem auch seiner eigenen Seele aufbauen.


Wir wollen Euch unterstützen, Vertrauen stärken, neues Wissen und Weisheit vermitteln, Leichtigkeit und Freude erleben, die Öffnung der spirituellen und intuitiven Kanäle fördern und vieles mehr.
Wir lernen und vertiefen den Zugang zur eigenen himmlischen Führung, zu den Lichtwesen der Seelenwelt (geistigen Welt), über direkte Seelenkommunikation und über spirituelle Bilder, die wir mit dem 3. Auge empfangen können. Wir werden Anleitung für aktuelle Lebenssituationen erbitten, um neue Wege, Wissen, Weisheiten kennen zulernen, die unsere Kraft, unser Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Ausrichtung auf unsere Lebensaufgabe stärken.

Es ist für alle möglich die spirituellen Kanäle zu öffnen und weiterzuentwickeln.


Geöffnete spirituelle Kanäle sind wichtig für das Entwickeln des vollen Potentials unserer Seele, ihrer wahren Kraft und Bestimmung und bedeutend für den Fortschritt in unserm Leben und unsere Seelen-Reise. Sie sind ein großes Geschenk für die Selbstheilung und Transformation aller Aspekte unseres Lebens und der besondere und direkte Weg, um uns mit den höchsten Kräften im Universum zu verbinden.

In den 2,5 Tagen werden wir drei der wichtigsten spirituellen Kanäle kennen lernen, öffnen oder weiterentwickeln und stärken, mit viel Freude und Leichtigkeit. Es ist für alle möglich die spirituellen Kanäle zu öffnen. Inhalt:

  • Seelensprache hervorbringen und vertiefen, um sie zur Selbstheilung und Kommunikation anzuwenden

  • Übersetzung der Seelensprache kennen lernen und vertiefen

  • Wie kann ich die Essenz einer Information erfassen und wiedergeben?

  • Welche Worte kann ich nutzen?

  • Was ist direkte Seelen-Kommunikation – Üben der direkten Seelen-Kommunikation

  • Techniken und Übungen zur Öffnung

für Beginner/innen und für Wiederholer/innen zur Vertiefung



Workshop: Öffne Deine spirituellen Kanäle
Freitag 19 - 21 Uhr . Samstag 10-18 Uhr . Sonntag 10-17 Uhr
Master Sha Tao Center . im Akazienhof . Akazienstr. 27 . 10823 Berlin
Teilnahme vor Ort: 150€ . Frühbucher bis 29.7.: 120€ . per Webcast 120€

Anmeldelink wird noch bereit gestellt. Gern eine Email vorab schicken.


Oktober 2020


Naturcamp am See
Falkenhagener Str. 14a
15518 Steinhöfel OT Arensdorf

https://www.naturcamp-am-see.de

AUSSENBEREICH


Ankündigungen für den Workshop folgen noch.


INNENBEREICH - Schlafräume - Willkommen im Hobbithaus :-)


Unser Abend und die Verbindung mit den Tierleben war sehr erkenntnisreich und spannend. Folgende Mitteilungen haben die Menschen gemacht, dabei ging es darum, positive Lebenszeiten zu erinnern und auch negative Erinnerungen zu heilen:


„Ich war ein Papagai, ein großer Ara. Ich konnte spüren, wie meine Knochen hohl sind, als würde ich schweben, es war wunderschön. „Frei sein wie ein Vogel. Ich bin nicht von anderen abhängig, ich habe die Kraft jederzeit zu sagen: Ich lasse hier los.“


„Im Wasser war ich ein Tintenfisch, mein Geist hatte keine bewusste Vorstellung dazu, es war sehr spannend. Der Tintenfisch war die Phase, „ich mache viel mit mir selber aus, ich kann für mich selber sorgen und kann meine Tinte verspritzen, wenn ich Gefahr bin und einfach abhauen“.

Die Tinte hat für mich auch die Bedeutung, weil durch das Malen und Kreativ sein, bin ich sehr mit mir verbunden, ich bin im Fluß, ich bin im Wasser, ich fühle mich sehr verbunden.“


„Das Dritte war ein Nilpferd, das war so stimmig, weil ich so wie physisch wie auch seelisch eine sehr DÜNNE Haut habe. Ich lasse alles an mich ran, wenn ich nicht geerdet bin.

Es war so toll die DICKE runzlige Haut zu spüren, ich konnte meine Fuß- und Handchakren auf der Erde spüren, eine ganz positive Schwere, diese Erdverbundenheit. Durch meine Füße hatte ich das Gefühl, ich bin mit dem Erdkern verbunden. Das Herz von Mutter Erde ist der Kompass für viele Tiere, die über die Oberfläche geleitet werden. Mein Motto: „Ich darf hier sein in aller Größe.“ Ich hatte große Nasenlöcher und konnte alles riechen, und egal was passiert, nichts kann mich aus meiner Mitte bringen.„


„Ich bin über den tropischen Regenwald geflogen als Paradiesvogel, es war toll im Flug durch die Bäumen zu manövrieren. Ich kann mich erinnern, wie ich ein Nest gebaut habe mit meinem Partner, die Eier bebrütet habe, vor Feinden geschützt habe. Ich erlebe das gerade auch in meiner jetzigen Partnerschaft auch dieses füreinander da sein, verantwortlich sein.“


„Im Wasser war ich ein Hai, mit Narben am Körper, stark und kräftig, ich konnte mich lebhaft an alles erinnern. Beim Angriff konnte ich sehr schnell werden. Diese zielgerichtete fehlt mir in meinem jetzigen Leben ein bisschen, also auf eine Sache zuschwimmen und dann in -Angriff- nehmen, das ist so ein Thema, was ich jetzt mehr leben könnte.“


„Eine zierlichere Frau sagte: Während der Meditation konnte ich meine Seele vor allen Dingen als richtig große Tiere wahrnehmen, ich war ein Dinosaurier und auch ein Tiger. Ich war richtig glücklich in der Tiger-Lebenszeit. Als Tiger habe ich gejagt, aber nur weil ich die Nahrung gebraucht hatte, ich hatte ein gutes und ruhiges Herz und konnte diese Kraft und Verbundenheit fühlen.“


„Im Wasser war ich Schwertfisch, total selbstbewusst, mein Motto war: „Ich habe keine Angst, ich bin beschützt, allein durch meine eigene Kraft, die mir mein Körper gibt und in mir wohnt.“ Ich bin ganz selbstbewusst durchs Wasser in meinem Revier geschwommen, keiner konnte mir was tun.“





„Bei allen Tieren habe ich festgestellt, ich bin eins mit meiner Umgebung, ich bin im Einklang mit meiner Umgebung, immer angepasst an den Lebensraum, das Wetter, die Temperaturen, verbunden mit allen Elementen.

Wie geht es mir denn als Mensch, wo bin ich denn in der Stadt, im Steinhaus noch im Einklang mit meiner Umgebung, der Natur, den Elementen?“


„Ich war ein Elefant und auch Varan und konnte diese positive Erdverbundenheit fühlen, durch die Schwere mit der Erde verbunden zu sein. Die Hitze um mich herum war vollkommen in Ordnung. Diese Anpassungsfähigkeit, die jedes Tier in seinem Element hat, war schön zu spüren.“


„Im Vogelleben war schön zu spüren, „ich bin verantwortlich wie schön und sicher mein zu Hause ist: Ich baue mir mein Nest und ich lerne beim Nest bauen mit meinem Partner zusammen, dort ist mein Ruheort.“ Ich bin jedes Mal mit der Seele des Landes und Elementes verschmolzen.“


„Die Fellpflege war etwas ganz besonderes, egal ob als Vogel oder Säugetier. Ich bin mit meinem Körper verbunden, ich sorge für ihn, ich putze ihn mit dem Schnabel oder der Zunge, ganz direkt.

Im menschlichen Alltag geht das alles so schnell, duschen, eincremen, anziehen... so unbewusst, in den Tierleben, habe ich das bewusst genossen und auch die Verletzungen versorgt.“


„In einer Lebenzeit, konnte ich mich erinnern, wie ich in einer Falle gefangen war als Antilope. Ich konnte mich schwer verletzt befreien, bin aber gefressen worden. Aus dieser Lebenszeit habe ich folgende negative Erinnerung mitgebracht: „Ein ganz tiefes Misstrauen gegen die Menschen ganz grundsätzlich.“ Das darf ich jetzt heilen.

In einer anderen Lebenszeit hatte ich mir beide Flügel gebrochen als Adler, mein Thema war Resignation, ich musste einfach aufgeben - das ist auch heute ein Thema von mir, was ich heilen darf, nicht zu schnell aufzugeben.“


„Ich war eine Wespe und konnte fühlen, wie sich Wespen oft in menschlicher Nähe fühlen, sie erfahren oft Ablehnung, sind nicht gern gesehen. Ich konnte das körperlich fühlen diese negativen Schwingungen. Das sind auch so meine Themen, die Heilung brauchen, mich liebevoll und wertschätzend zu betrachten egal, wie ich von aussen betrachtet werde.“


„Ich war der Hai und hatte diese Narben am Körper und hatte diese weil ich immer verloren habe und ich konnte mich Zeit meines Lebens nie paaren. Ich habe eine Wertlosigkeit gefühlt, weil ich mich nicht paaren konnte. In der Heilung habe ich mich mit dem Hai verbunden und ihn mit Liebe berührt und dadurch konnte die Narben auf der Haut und im Inneren heilen. Ich hatte so ein ähnliches Thema auch in meinen jetzigen menschlichen Leben in einer Beziehung. Das war sehr erkenntnisreich.“

SO WAR UNSER ÖFFNEN DER SPIRITUELLEN KANÄLE SEMINAR 2019


Feedbacks der Teilnehmer Naturwesen Seminar 2019


Ich nehme die Erfahrung mit meiner Seele näher gekommen zu sein, Ängste konnten gehen, es ist viel passiert, ich bin sehr dankbar dafür das ich da war, es ist viel Heilung für mich passiert für mein Herz und natürlich die tolle Gruppe.“


„Ich bin eins mit dem Drachen geworden, unser Herzen wurden eins. Ich fühlte mich beschützt, verwurzelt mit der Erde. Ich nehme mit nach Hause von dem Wochenende: Inspiration, tiefe Verbundenheit mit der Natur, Freude und berührt sein.“


„Ich nehme mit, dass ich nicht allein bin und mehr meiner Intuition folge und nicht so viel Angst haben soll.“


„Ich bin ganz schön überwältigt vom Wochenende! Ich bin auf meinem Weg einen Riesenschritt weiter gekommen, was ich gar nicht gedacht hätte. Ganz viele unterschiedliche, tolle Menschen habe ich kennengelernt, aber im Endeffekt sind wir alle gleich, wir haben die gleichen Sorgen und Ängste. Es war erstaunlich, dass man in so kurzer Zeit so verbunden sein kann.“


„Das Einhorn ist eigentlich mein innerer Helfer, der sich mir nicht immer zeigt, aber da ist für mich. Ich nehme vom Wochenende ganz viel Dankbarkeit, Hoffnung mit und weiter auf dem Weg zu zu sein und irgendwann anzukommen, aber eigentlich ist das nicht so wichtig, auf dem Weg zu sein ist schon gut, hauptsache es geht nicht rückwärts."


„Zu mir kam ein Zaubertroll mit knallgrünen Haaren, so wie ich ihn aus der Kindheit kenne. Er kam auf einer knallgelben Rutsche runter und als Geschenk hatte er ein unbeschriebenes Buch für mich dabei. Ich finde es ganz spannend, dass er genau diese Form gewählt hat, um sich zu zeigen.

Ich nehme vom Wochenende mit ganz tolle Begegnungen, viele neue Erfahrungen, Inspiration, die sich integrieren. Bin gespannt, wie sich das alles umsetzt.“


„Was ich auf jeden Fall mitnehme ist, dass ich es total schön finde, wie gerne die Wesen mit uns reden und wie liebevoll sie sich ausdrücken. Das finde ich sehr berührend.“


„Was ich auf jeden Fall mitnehme ist, weiter in diesem Austausch zu bleiben, das tut mir sehr gut. Es kommt ja auch drauf an, den tieferen Kontakt zur Seele zu haben und dabei können uns die Wesen unterstützen.“


„...Der Brustpanzer, die Formen des Drachen haben sich nach und nach aufgelöst und es ist nur noch Farbe und Licht übrig geblieben. Wir brauchen Form, um die Naturwesen zu verstehen, ich habe gemerkt ich brauche die Form nicht, es war schön, einfach nur viel Licht.

Ich nehme vom Wochenende mit Fülle, Fülle in jeglicher Form, ob es nun Liebe ist oder Wachstum ist oder Einblicke sind, die ich bekommen habe.“


Hier sind einige Mitteilungen von dem Workshop:


„Ich war sehr perplex: Es fühlte sich an, als wenn der Baum mich daran teilhaben lässt, wie es ist ein Baum zu SEIN. Ich fühlte mich wahnsinnig groß bis zum Himmel und total gefestigt und sehr ruhig. Es muss schön sein Baum zu sein.“


„Ich dachte: Oh, ich hab die Chance einen Baum zu umarmen, ich habe mich auch noch nie getraut irgendwo hinzugehen, um einen Baum zu umarmen. Ich hab mich gefreut und gedacht: Du hast jetzt gerade die Erlaubnis erhalten das zu tun.“


„Als ich den Baum berührt habe, habe ich gleich eine Verbindung gespürt und dann habe ich mit seiner Seele gesprochen und er hat mit meiner Seele gesprochen. Ich habe dem Baum von meinen Lasten erzählt, von meinen Ängsten. Er hat mit mir gesprochen, er hat mich getröstet. Ich hab gemerkt, dass ist genau MEIN Baum - meine Seele und seine Seele, wir verbinden uns jetzt. Dann hab ich ihm versprochen, dass ich ihn bis ans Ende meiner Tage in Erinnerung behalten werden, meine Seele und seine Seele verbunden sein werden. Diese Entschleunigung, die Zeit die ich mir genommen habe, ist die Zeit, die ich gebraucht habe, um in die Verbindung zu kommen, um das hier zu erfahren. ....Ich höre mich hier so reden, wie ich einen Baum umarme und eine Botschaft empfange... So etwas hätte ich vor ein paar Stunden nicht gedacht, so etwas zu sagen!“


„Ich fühlte mich geschützt in der Runde. Alleine wäre mir das nicht gelungen. Mit dem Baum war es sehr schön, ich konnte seinen Schmerz fühlen seiner abgebrochenen Äste. Es war sehr schön ihn zu umarmen, von der Größe war er wie ein Mensch. Der intensive Geruch und auch die Bewegung habe ich fühlen können, die er macht. Es war mir gleich ganz vertraut, wie ein lieber Mensch. Auch war schön, dass er nichts von mir fordert, er einfach da ist mit seiner Stabilität und Geborgenheit. Ich war auch sehr erstaunt, wie schnell das ging mit der Verbindung.“


„Die Herzmeditation ist genau im richtigen Moment zu mir gekommen. Alleine habe ich die Herzöffnung nicht so richtig hinbekommen, jetzt hat es wunderbar geklappt. Ich konnte ganz viele Farben sehen und mich ganz weit öffnen. Mein Herz hat oft Druck und Beklemmungen, es konnte sich jetzt öffnen und alles ist ganz leicht um mich herum geworden und plötzlich war alles frei und ganz offen.“


„Ich habe genau gespürt welcher Baum es ist, der mit mir sprechen wollte. Ich fand es auch sehr besonders die anderen Menschen zu beobachten, wie sie sich mit den Bäumen verbinden, wie sie in Kontakt treten. Das war für mich sehr besonders zu beobachten und es hat mich beeindruckt.“


„Bei mir war es ein Bäumchen, mit dem ich in Kontakt getreten bin. Es ging bei mir um ein Körpergefühl, weil ich mich mein Leben lang frage, wie es ist, wenn man nicht so groß ist wie ich. Das frage ich mein Leben lang schon. Es ging um den Austausch von groß und klein als Lebensgefühl. Ich habe mich runter gebückt zu dem Bäumchen und es hat sich dann mit mir gewiegt in einer gemeinsamen Bewegung. Meine Botschaft war: Jeder in seiner Individualität groß, klein, alles darf sein! Natur bedeutet auch geschehen lassen, es annehmen.“


„Ich hatte das Gefühl der Baum atmet auch, als ich ihn umarmt habe. So haben wir im Gleichklang Bauch an Bauch langsam geatmet. Ich konnte seine Seele spüren. Das ist die tiefste Realität, die tiefste Schönheit sich wieder zu verbinden.“


„Das kleine Bäumchen hat mich sehr angezogen, ich konnte es nicht umarmen, weil es so klein war, aber ich konnte es mit meiner Hand umfassen. Es war sehr liebevoll in Kontakt mit dem jungen Baum.“


Ivette und Du, Ihr habt den Workshop wirklich wunderschön gemeinsam gestaltet. Ich danke Euch dafür.

Für die Erfahrung des Wochenendes im Ökowerk mit Euch bin ich sehr dankbar und bin dadurch in besonderen Kontakt mit den Bäumen hier gekommen. Das pflege ich weiter.

Liebe Grüße, Petra

 

 

 

Liebe Amira und Ivette,

ich danke euch nochmal für die neue Möglichkeit, die ihr mir eröffnet habt. Auch wenn ich anfangs meine Hürden hatte, so war es eine Aufgabe, die ich mithilfe der Seelensprache beleuchten und lösen konnte.

Ich hoffe, dass noch vielen Menschen einen größeren Zugang zu ihrer Seele durch Euch finden werden.

Liebe Grüße, Elisabeth

 

 

 

Liebe Amira, liebe Ivette,

ich möchte mich ganz herzlich noch einmal bei euch bedanken für das, was wir gemeinsam am Wochenende  für die Bäume und uns tun und erfahren durften.

Es war sehr berührend! Ich wünsche, alle Menschen würden einmal "eintauchen" in dieses besondere

Erlebnis. Wie viel "reicher" würden wir uns ALLE fühlen und etwas zurückgeben, was die Natur uns in bedingungsloser Liebe täglich schenkt.

DANKE - das ihr den Ruf der Bäume wahrgenommen habt und vor allen Dingen aktiv geworden seid -

ihr Lieben seid zwei Engel auf Erden in AKTION.

 

Alle Liebe und göttlichen Segen für eure weiteren Aktivitäten - fühlt euch ganz herzlich umarmt von Renate

Angela Kozak schrieb:

 

Liebe Master Amira, liebe Ivette,

ich danke euch von ganzem Herzen für den wundervollen Bienen-Workshop!

Es war sehr berührend, sich mit den Bienen zu verbinden. Der Workshop hatte eine sehr hohe Frequenz und hat mein Herz sehr weit geöffnet. Es war sehr befreiend, ich habe mich schon seit langem nicht mehr so sehr wie ich selbst gefühlt wie beim Workshop. Mein drittes Auge, das spirituelle Auge hat sich am Wochenende weiter geöffnet und ich habe viele Bilder von der Seelenwelt empfangen.

 

Ich werde eure Natur-Workshops auf jeden Fall wieder besuchen und kann sie von ganzem Herzen weiterempfehlen!

 

 

 

Kinga schrieb:

 

Liebe Amira und liebe Ivette,

vielen Dank für das tolle Seminar "Botschaften der Bienen verstehen" zu welchem ich mich ohne zu zögern angemeldet hatte.  In Meditationen haben wir uns tief mit den Bienen verbunden und erfahren, dass sie uns Menschen lieben und sich wünschen, dass sich die Menschen viel weniger in die Abläufe der Bienen einmischten und ihnen mehr naturbelassene Flächen zur Verfügung stehen lassen sollen.

Das war für mich sehr berührend.

Meine Blockaden mit der Seelenkommunikation waren  am Anfang sehr groß und ich war offen für jede Hilfe. Amira und Ivette haben eine Guan Yin Kronenchakra-Lichtübertragung angeboten für die Öffnung und Entwicklung der Seelensprache-Übersetzungsfähigkeit und ich entschloss mich dafür.

Während der Lichtübertragung war ich sehr entspannt und merkte, wie leicht sich alles anfühlte.

Danach übte ich weiter und merkte plötzlich, wie einfach plötzlich die Sätze zu mir kamen und die Botschaften klarer wurden.

 

Ich bin so glücklich jetzt besser mit den Seelen von Pflanzen, Tieren und meiner Seele kommunizieren zu können.

Vielen Dank, das Seminar war sehr herzöffnend.

Kinga.

 

 

 

Tatjana:

 

Das Wochenende war wunderbar. Ich fühle mich reich beschenkt durch die vielen tollen Erlebnisse, neuen Erkenntnisse, weiteren Öffnung meiner spirituellen Kanäle und damit verbesserter Wahrnehmungsmöglichkeiten, dem schönen Veranstaltungsort und den zwei sehr engagierten Veranstalterinnen Amira und Ivette.

 

Meine spirituellen Wahrnehmungsfähigkeiten verbesserten sich noch während des Workshops ein Stück weit und ich habe von der geistigen Welt erfahren, dass sie in der Zukunft noch sehr klar werden wenn ich auch die restlichen Blockaden noch durchgearbeitet habe.Es war spürbar, dass von Seiten der geistigen Welt an allen Teilnehmern über die Öffnung ihrer Herzen sehr intensiv an ihren Themen gearbeitet wurde. Viele konnten dabei für sie besonders wichtige Erlebnisse machen.

Die Veranstalterinnen hatten immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Teilnehmer und haben sich viel Zeit für deren Bedürfnisse genommen.

 

Ich bekam über Seelenkommunikation eine persönliche Biene als Ansprechpartner genannt und erfuhr darüber auch von Möglichkeiten, wie ich zuhause mit den Bienen in Kontakt treten kann.

 

Es wird noch eine längere Zeit brauchen bis alle Eindrücke verarbeitet sind. Viele Türen sind geöffnet worden die nun darauf warten durchschritten zu werden.

 

Großen Dank an die menschlichen Veranstalterinnen des Workshops Amira und Ivette und auch an die vielen Wesen, die aus der geistigen Welt daran beteiligt waren (insbesondere Gyan Yin).

 

 

 

Rainer:

 

Liebe Amira,

mit großer Freude Empfinde ich den Nachklang unseres wirklich tiefgehenden, berührenden Seminars. Von Herzen Dank dafür.

 

Auch wenn meine Alltagsaktivitäten wieder sehr bestimmend sind, komme ich sehr zur Ruhe

und mein Herzraum weitet sich, wenn ich abends die göttlichen Klänge von "Love, Peace, Harmonie" höre. Die Liebe meiner Seele geht damit sehr in Resonanz. Großen Dank auch dafür.

 

Wir danken für diesen besonderen Abend mit vielen verschiedenen Botschaften. Die Bonsais waren sehr berührt und freudig, dass Menschen mit Ihnen kommuniziert haben. Wir alle konnten uns nach dem Abend nur schwer voneinander trennen. 🌳🤗👏


Ein Ausschnitt der Erkenntnisse der Teilnehmer:


„Die Seele, Herz, Geist und Körper der Bonsais dient uns Menschen, so wie ein Haustier einen großen Dienst in einem Käfig bei den Menschen gibt. Sie sind Mittler zwischen der großen Natur und den Menschen in ihren Zimmern.“


„Die Bonsais sehnen sich nach der Wurzelverbindung mit Mutter Erde und anderen Baumfreunden“ Dies haben wir durch Visualisierungen unterstützt und konnten wahrnehmen, wie sie nach der Übung energetisch mit Mutter Erde wieder verbunden waren.


„Es spielt keine Rolle wie viel Raum wir zur Verfügung haben, um vollständig zu sein und sich EINS zu fühlen.“


„Ein Bonsai wünschte sich sehr, wenn schon seine Nadeln kein Wind mehr durchfährt (weil er drinnen steht), das heilsame Schwingungen von hohen Mantren / Musik, seine Nadeln zum Beben bringen.“


„..Sie wünschen sich, dass wir Menschen Botschafter sind, für Seelenkommunikation und für die Seelenkraft.

Die Bonsais haben uns vermittelt, dass auch so wie sie in ihrer Pflanzschale „gefangen“ sind, wir auch gefangen sind in unserem Karma, deshalb ist es wichtig unser Bewusstsein zu erhöhen, um herauszusteigen aus unserer „Karmaschale“.


„Das, was wir sehen, ist noch lange nicht das Ganze. Auch ein Bonsai in seiner kleiner Pflanzschale kann glücklich sein, wenn er seine Aufgabe, seinen Dienst dadurch erfüllt und natürlich liebevoll behandelt wird. Bonsais sind ein Beispiel für bedingungslosen Dienst und die Menschen in ihren Erkenntnisprozeß zu unterstützen.“


„Ein Bonsai sagte, das exakt dieser Abend, wo wir mit ihm gesprochen haben, das Ziel seiner Seelenaufgabe war."


"Es war für mich bisher unvorstellbar, welch Kraft von diesen augenscheinlich kleinen Bäumchen ausgeht. Ohne Umwege kommunizieren und spiegeln sie innerste Themen des Beobachters, zeigen zugleich auch ihre Themen und nähren zugleich Seele, Herz, Geist und Körper mit heilsamer Liebe. Gleich einem gegenseitiges "Befruchten" im Selbstheilungsprozess. Ich bin tief im Herzen berührt und danke für diesen wunderschönen Abend"


„Die Seele der Bonsais haben mir und uns allen einen heiligen Bonsaisamen geschenkt, der in uns wächst. Wir sollen und können uns mit ihm verbinden und ihn pflegen und gleichzeitig von seiner Stärke und Weisheit genährt werden.

Die Bonsais haben mir für meine große Liebe und mein großes Herz gedankt und mir viele Blockaden transformiert.“


Wir danken Andrea Melloni von Boomki, Bonsai Berlin für das Mitbringen unserer grünen Freunde.

Teilnehmer anderer Workshops mit meiner Kollegin Dorothea gaben Feedback:

 

Sabine: Vielen Dank für den wundervollen Workshop.️ Eure geführten Meditationen sind emotional sehr berührend, immer wieder ein tolles Erlebnis. Meine zu erst vorhandene Skepsis hat sich (mal wieder😊) gewandelt in Staunen, Erleben, Akzeptieren der Wunder.

 

Pamela: Ich danke Euch, es war sehr liebevoll und erlebnisreich.

 

Patrice: Ich danke auch. Bin immer noch energetisiert davon.

 

Susanne:

Liebe Amira, liebe Dorothea,

Euer Workshop letztes Wochenende hat mir wirklich sehr gut gefallen und es gibt positive Veränderungen und der Kontakt zu den Naturwesen ist ein grosses Geschenk (hatte ich gleich auf dem Nachhauseweg an einer Ulme ausprobiert und singe bis jetzt täglich den Seelengesang). Danke. Das bereichert meinen Alltag sehr und lässt sich auch aufgrund der nicht langen Zeitdauer des Seelengesangs und der Botschaft sehr gut in die Dinge einbinden. Es entsteht viel Freude, Hingabe und auch Heilung und Reinigung.

Vielen herzlichen Dank an Euch! Ich freue mich dann auf das nächste Mal.

Vielen Dank, dass Ihr zu diesen Seminaren einladet.

 

Sabine:

Ich freue mich sehr, dass ich euch beide kennen gelernt habe und durch euch, mir eine Tür geöffnet worden ist in einen Bereich, den ich nie für möglich gehalten hätte. Es war (mir fehlen fast die Worte) unbeschreiblich.

Die Emotionen ...wow, ,einfach sehr sehr schön.

Dafür kann ich nur sagen: DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE

 

 

Britta:

Liebe Amira, Liebe Dorothea,

ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für diese wunderbare und faszinierende Zeit und die Erfahrungen mit euch bedanken. Ich bin sehr dankbar, dass ich dabei sein und so viel erleben durfte.

Bin auch sehr glücklich, dass ich euch "gefunden" habe. Und habe das Gefühl, es kommt durch euren Kurs sehr viel positives in mein Leben.

 

DANKE!!

 

Heide:

Ich bin sehr dankbar, dass ihr den Workshop gemacht habt und ich teilnehmen konnte. Er hat mein Leben bereichert. Ich bin gespannt, wann wir uns wiedersehen.

 

Sabine:

Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für den tollen Workshop. Er war einfach super toll, Emotionen pur und ganz viele Glücksgefühle. Danke für diese einzigartigen magischen Momente

 

 

 

 


Kontakt: Amira Meyer  .  Telefon: +49 (0) 162 669 43 69  .  amira.meyer@goldnatur.de  .  www.Goldnatur.de



Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren